Project Description

 Was bedeutet Verhaltenstherapie ?

Die Verhaltenstherapie gehört heutzutage zu den am häufigsten eingesetzten und wissenschaftlich am besten untersuchten psychotherapeutischen Verfahren. Im Zentrum der kognitiven Verhaltenstherapie stehen Kognitionen, also Gedanken, Überzeugungen und Einstellungen. Dabei versuchen wir gemeinsam zu analysieren, welche Verhaltens- und Gedankenmuster für Ihre aktuelle Problemlage verantwortlich sind.

Unter „Verhalten“ versteht man dabei nicht nur die von außen beobachtbaren Verhaltensschritte und körperlichen Reaktionen. Vielmehr gehören dazu auch nicht unmittelbar nachweisbare Gefühle, Gedanken, Motive und Bewertungen. . Eine Verhaltenstherapie ist problemorientiert ausgerichtet. Zu Beginn der Behandlung versucht der Psychotherapeut gemeinsam mit dem Patienten, das eigentliche Problem zu analysieren und das dahinter verborgene Verhaltensmuster zu begreifen. Klassische therapeutische Techniken der Verhaltenstherapie sind Konfrontation mit beispielsweise angstauslösenden Reizen (z.B. Exposition, systematische Desensibilisierung), Verstärkung („Belohnung“) von erwünschten und Löschung („Nichtbeachtung“) unerwünschten Verhaltens.– 

Sie ist bei vielen Konfliktsituationen, psychischen Erkrankungen und Störungsbildern wirksam.

DES QUESTIONS?

N’hésitez pas à m’envoyer un email

PRENDRE RENDEZ-VOUS